15 Jahre Frauenhaus Vöcklabruck

Engagierte Frauen aus dem Bezirk Vöcklabruck gründen 1992 ein Personenkomitee und erarbeiten ein Projekt für misshandelte Frauen.

Im Sommer 1993 wird der Verein „Haus für Frauen in Not“ gegründet, ab diesem Zeitpunkt wird intensiv an dem Konzept für ein Frauenhaus im Bezirk Vöcklabruck gearbeitet.

Am 24. Juni 1994 wird das Frauenhaus Vöcklabruck feierlich eröffnet.

Ab 2001 übernimmt die Sozialabteilung des Landes O.Ö. die Kosten.

Die Statistik zeigt die Daten der Frauen und Kinder, die vom 24. Juni 1994 bis zum 23. Juni 2009 im Frauenhaus Vöcklabruck Zuflucht gefunden haben. In diesem Zeitraum wurden 456 Frauen und 526 Kinder betreut.

Zum Vergrößern der Statistik auf das Bild klicken!